Kleine Steckschachtel

Nach langer Zeit gibt es mal wieder einen Beitrag von mir. In diesem Fall von einer kleinen süßen Verpackung, die ich vor kurzem für einige Stempelpartys vorbereitet habe. Direkt beim Blick in den neuen Jahreskatalog fiel mir das Desigenerpapier “Pfingstrosenpoesie” ins Auge. Gar nicht unbedingt, weil mir die Blumen so toll gefallen. Wer mich kennt weiß, dass ich eher einen braunen als einen grünen Daumen habe. Aber ich finde die jeweiligen Rückseiten der Pfingstrosenmotive sowie die Farben Blütenrosa, Granit und Anthrazitgrau in Kombination einfach wunderschön.

Für mein Projekt habe ich dann allerdings eine andere Blume ausgewählt um die Schachtel zu dekorieren. Und zwar die Magnolie. Eine ebenso schöne Blume wie die Pfingstrose, aber einfach schon längere Zeit in meinem Repertoire, immer darauf wartend, endlich auf einer Stempelparty gezeigt zu werden. Und nun war es endlich soweit. In Kombination mit den Farben Blütenrosa für die Box, dem Designerpapier und dem tollen, von mir bislang sehr unterschätztem Metallic-Folienpapier in Champagner haben die Mädels auf den Stempelpartys viele tolle Boxen gezaubert. Die kleine Blume als Dekoration haben alle  mit den Stampin’ Blends koloriert. Und dabei haben auch die Anfängerinnen in Sachen Koloration tolle  Ergebnisse erzielt und gemerkt, dass es wie immer gar kein Hexenwerk ist und alles zu schaffen ist.

Mit dem Knitterband in Flüsterweiß lässt sich noch ein kleiner, süßer Akzent setzen und schon ist eine tolle kleine Verpackung fertig. Von der Größer her perfekt als Geldgeschenk oder kleines Gastgeschenk. Kleiner Tipp: mit den Stampin’ Blends lässt sich das Knitterband übrigens auch ganz leicht in alle möglichen Farben einfärben.

Alle Mädels haben viel Spaß beim Basteln gehabt und in kurzer Zeit eine schöne kleine Verpackung in den Händen gehalten.

Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.