Lebenswende

Vor kurzem durften wir bei einer Lebenswende-Feier dabei sein. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Feier wie die Konfirmation. Nur halt ohne den kirchlichen Teil. Die Familie und Freunde waren dabei uns haben mit dem Großen (im wahrsten Sinne des Wortes) auf seinen neuen Lebensabschnitt angestoßen.

Wir brauchten daher auch ein kleines Geschenk und natĂŒrlich konnte das Geldgeschenk nicht einfach nur so ĂŒbbereicht werden. Da Geschenke fĂŒr einen 14jĂ€hrigen immer etwas schwierig sind, habe ich mich fĂŒr einen Bilderrahmen mit ein paar SprĂŒchen entschieden, die ihn in den nĂ€chsten Jahren begleiten sollen. Vielleicht nimmt er sich den einen oder anderen ja zum Motto.

Die Karte zum Geschenk habe ich mit dem neuen Gastgeberinnenset “Stadt, Land, Gruß” gebastelt. Die Hochhausfront habe ich mit verschiedenen Blautönen gestaltet. Passend dazu sind die Buchstaben ebenfalls in Pazifikblau und Savanne entstanden. Damit die großen Buchstaben vor der Hochhauskulisse nicht untergehen, habe ich sie auf einen Streifen Pergamentpapier geklebt, damit der Hintergrund an der Stelle etwas verschwimmt.

Zu guter Letzt habe ich den Gruß “zur Lebenswende” aus den Buchstaben des Sets “Labeler Alphabet” gestempelt.

Ich hoffe, unser Geschenk ist bei Luca und seinen Eltern gut angekommen.

Liebe GrĂŒĂŸe